Ausrichten

Zitternd schlägt die Kompassnadel aus
Orientierungslos
Zerrissen zwischen den Polen
Hin und her schwankend
Die Ausrichtung fehlt
Bin ich außerhalb des Magnetfeldes geraten?
Muss ich mich aus eigener Kraftanstrengung neu justieren?
Wie komme ich zurück in das Energiefeld?

Mich ausrichten _ _ _ _ . . . _ _ _ _
mich hinhalten
mich loslassen
mich fallen lassen
Erden
Sammlung
Stille

Keine äußeren Vorschriften
Die Nadel muss sich frei bewegen dürfen
Kein Ankleben, kein Anheften

Und dann findet die Nadel
in allem Zittern wieder
die Justierung – Ah!

Nichts produzieren müssen – Ah!
Nichts beweisen müssen – Ah!
Nichts erkämpfen müssen – Ah!

Weich und empfänglich werden
Fühlen und denken

Loslassen, öffnen, empfangen – Ah!
Eintauchen in etwas Größeres – Ah!
Jenseits der Begriffe, der Festschreibungen – Ah!

Es gibt einen Ort jenseits von richtig und falsch,
da treffen wir uns (nach Rumi).

Heute war ich an so einem Ort.
Dahin zieht es mich.
Die Kompassnadel ist neu ausgerichtet.
Wie weit ist der Weg?

Photo by Dunamis Church on Unsplash

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s